9 Gründe, warum die Hundeerziehung scheitert
Home / Erziehung / 9 Gründe, warum die Hundeerziehung scheitert

9 Gründe, warum die Hundeerziehung scheitert

„Meinen Hund brauchte ich nicht wirklich erziehen. Er/Sie ist so schlau, dass er/sie gleich genau wusste, was ich erwartete. Ein oder zwei Wiederholungen reichten, dann saß das Kommando!“ Solche und ähnliche Aussagen hört man häufig, wenn man sich mit anderen Hundehaltern über die Hundeerziehung unterhält. Da kann man schon mal unsicher werden und darüber nachdenken, warum es bei einem selbst nicht so läuft. Schaut man dann aber mal genau hin, sieht man oft recht schnell, das entweder gar nichts sitzt, was die Kommandos angeht, oder man „erwischt“ sie dann doch beim Training. Trotz allem ist die Hundeerziehung ein Thema, bei dem viele scheitern. Doch woran liegt das?

Hundeerziehung ist wichtig

Hundeerziehung ist wichtigAuch wenn viele bei dem Gedanken innerlich aufstöhnen: Für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Hund ist ein Mindestmaß an Erziehung notwendig. Ein Hund sollte wissen, dass nicht jeder frei herum stehende Schuh ein Kauspielzeug ist, er sollte (fremde) Menschen weder umrennen noch unkontrolliert anspringen – und wenn er frei läuft, sollte er abrufbar sein, auch wenn er abgelenkt ist. Dinge, wie die genannten, beschränken den Hund absolut nicht in seiner Freiheit, sondern beschützen ihn oftmals noch vor Gefahr oder schonen zumindest die eigenen Nerven. Doch dem Hund all diese und noch viele weitere Dinge beizubringen, ist nicht immer einfach. Und oftmals geht man es auch einfach falsch an und scheitert deshalb.

Dabei ist es keine Raketenwissenschaft, Hunden etwas beizubringen. Vielmehr kann die Hundeerziehung sogar richtig viel Spaß machen und fast nebenbei dafür sorgen, dass sich die Bindung von Hund und Mensch noch weiter verstärkt. Und auch wenn viele Menschen ihren Hund als Freund und Familienmitglied ansehen und ihm seinen Freiraum lassen wollen, ist die Hundeerziehung nichts Schlimmes, was den Charakter unserer Hunde verändert. Auch der Hund hat kein Problem damit, bestimmte Dinge zu lernen. Ganz im Gegenteil: Die meisten Hunde lieben es, etwas zu Lernen und sind mit Feuereifer dabei!

Was läuft also schief, wenn es mit der Hundeerziehung nicht klappen will?

[step_graphics style=“2″ color=“#83c000″][step style=“2″ text=“1″ headline=“Ungeduld“]%3Cp%3EDer%20Nachbarshund%20lie%C3%9F%20sich%20schon%20nach%20zweit%20Tagen%20ins%20K%C3%B6rbchen%20schicken%2C%20der%20eigene%20Hund%20hat%20es%20aber%20auch%20nach%20einer%20Woche%20noch%20nicht%20im%20Ansatz%20verstanden%3F%20Da%20kann%20man%20schon%20mal%20ungeduldig%20werden.%20Aber%20genau%20das%20macht%20jeden%20Lernerfolg%20unm%C3%B6glich.%20Ungeduld%20bringt%20uns%20in%20der%20Hundeerziehung%20nicht%20ans%20Ziel.%20Unsere%20Hunde%20sp%C3%BCren%20das%20und%20reagieren%20dann%20auch%20mal%20etwas%20trotzig.%20Oder%20wir%20selbst%20werden%20m%C3%BCrrisch%2C%20lustlos%2C%20ungenau%20und%20kommen%20keinen%20Schritt%20weiter.%20In%20so%20einem%20Fall%20hei%C3%9Ft%20es%3A%20Tief%20durchatmen!%20Jeder%20Hund%20hat%20sein%20eigenes%20Tempo%20beim%20Lernen.%20Und%20jeder%20Hund%20lernt%20anders.%20Es%20gibt%20also%20keinen%20Grund%2C%20aufzugeben!%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“2″ headline=“Ungenauigkeit“]%3Cp%3EEgal%2C%20was%20man%20dem%20Hund%20beibringen%20m%C3%B6chte%20-%20man%20muss%20sich%20dabei%20gut%20konzentrieren%20und%20genau%20arbeiten.%20Soll%20mir%20mein%20Hund%20etwas%20in%20die%20Hand%20geben%20und%20ich%20lasse%20es%20ihm%20zwischendurch%20immer%20wieder%20durchgehen%2C%20wenn%20er%20es%20mir%20vor%20die%20F%C3%BC%C3%9Fe%20legt%2C%20wird%20es%20nur%20schwer%20voran%20gehen%20bzw.%20wird%20der%20Hund%20einfach%20nicht%20verstehen%2C%20warum%20es%20manchmal%20halt%20nicht%20okay%20ist%2C%20wenn%20er%20uns%20die%20%22Beute%22%20nur%20vor%20die%20F%C3%BC%C3%9Fe%20legt.%20Auch%20das%20Timing%20in%20der%20Belohnung%20(wie%20auch%20immer%20diese%20aussieht)%20ist%20wichtig.%20Ansonsten%20werden%20schnell%20falsche%20Signale%20gegeben%20und%20der%20Hund%20damit%20verwirrt.%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“3″ headline=“Falscher%20Trainingsaufbau“]%3Cp%3EBei%20der%20Hundeerziehung%20ist%20es%20wie%20so%20oft%20im%20Leben%3A%20Man%20muss%20einen%20Plan%20haben%20und%20wissen%2C%20mit%20welchen%20Schritten%20man%20zum%20Ziel%20kommt.%20Und%20man%20muss%20auch%20kleine%20Schritte%20machen%2C%20um%20Grundlagen%20zu%20schaffen.%20Beim%20Trainingsaufbau%20ist%20es%20deshalb%20wichtig%2C%20mit%20wirklich%20ganz%20kleinen%20Schritten%20voran%20zu%20gehen%20und%20auch%20erst%20dann%20weiter%20zu%20machen%2C%20wenn%20der%20erst%20Schritt%20sitzt.%20So%20geht%20es%20zwar%20gef%C3%BChlt%20nur%20langsam%20voran%2C%20aber%20daf%C3%BCr%20lernt%20der%20Hund%20auch%20wirklich%20und%20landet%20nicht%20nur%20Zufallstreffer.%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“4″ headline=“Training%20strikt%20nach%20Plan“]%3Cp%3EEben%20noch%20sprachen%20wir%20davon%2C%20dass%20wir%20einen%20Plan%20bei%20der%20Hundeerziehung%20brauchen%20-%20und%20jetzt%20sagen%20wir%2C%20dass%20das%20Training%20strikt%20nach%20Plan%20zum%20Scheitern%20verurteilt%20ist%3F%20Ja!%20Denn%20ein%20Plan%20ist%20ein%20Wegweiser%2C%20aber%20er%20darf%20beim%20Training%20mit%20dem%20Hund%20nicht%20in%20Stein%20gemei%C3%9Felt%20sein.%20Genau%20wie%20bei%20uns%20Menschen%2C%20gibt%20es%20auch%20bei%20Hunden%20Tage%2C%20an%20denen%20einfach%20gar%20nichts%20klappt.%20Dann%20ist%20es%20nicht%20die%20beste%20Idee%2C%20an%20diesem%20Tag%20einen%20Schritt%20weiter%20zu%20gehen%2C%20nur%20weil%20es%20der%20Plan%20so%20vorsieht.%20Ein%20Plan%20sollte%20also%20da%20sein%2C%20aber%20Flexibilit%C3%A4t%20ist%20auch%20gefragt.%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“5″ headline=“Das%20muss%20genau%20SO%20klappen!“]%3Cp%3EDer%20Hund%20der%20Freundin%20hat%20das%20%22Platz%22%20auf%20eine%20Weise%20gelernt%2C%20die%20schnell%20zum%20Erfolg%20f%C3%BChrte.%20Beim%20eigenen%20Hund%20st%C3%B6%C3%9Ft%20das%20allerdings%20nur%20auf%20Unverst%C3%A4ndnis.%20In%20der%20Hundeschule%20wurde%20das%20Bei-Fu%C3%9F-Gehen%20auf%20eine%20bestimmte%20Art%20erkl%C3%A4rt%2C%20aber%20der%20eigene%20Hund%20st%C3%B6bert%20dabei%20lieber%20mit%20der%20Nase%20auf%20dem%20Boden%20herum%20und%20reagiert%20%C3%BCberhaupt%20nicht%3F%20Dann%20passt%20die%20Art%20des%20Lernens%20einfach%20nicht%20zu%20ihm.%20Dann%20hilft%20nur%20eins%3A%20Auf%20Plan%20B%20zur%C3%BCckgreifen%2C%20und%20vielleicht%20auch%20noch%20auf%20Plan%20C%20und%20Plan%20D.%20Denn%20jeder%20Hund%20ist%20anders%20und%20reagiert%20auch%20anders.%20Es%20gibt%20also%20nicht%20DIE%20EINE%20METHODE%2C%20die%20zum%20Erfolg%20f%C3%BChrt.%20Sondern%20nur%20die%20Methode%2C%20die%20bei%20Deinem%20Hund%20zum%20Erfolg%20f%C3%BChrt.%20Und%20die%20zu%20finden%2C%20ist%20Deine%20Aufgabe.%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“6″ headline=“Zu%20viel%20auf%20einmal“]%3Cp%3EErinnerst%20Du%20Dich%20noch%20an%20Deine%20Schul-%20oder%20Studienzeit%3F%20Vor%20einer%20Pr%C3%BCfung%20haben%20wir%20oft%20stundenlang%20%C3%BCber%20dem%20Lernstoff%20gesessen%2C%20nur%20um%20dann%20zu%20merken%2C%20dass%20unser%20Kopf%20viel%20zu%20voll%20war%2C%20um%20noch%20irgendwas%20zu%20verstehen.%20Was%20das%20mit%20Hundeerziehung%20zu%20tun%20hat%3F%20Viel!%20Leider%20sind%20immer%20noch%20viele%20Menschen%20der%20Meinung%2C%20dass%20eine%20halbe%20Stunde%20Training%20am%20Tag%20in%20einem%20Rutsch%20stattfinden%20sollte.%20F%C3%BCr%20den%20Hund%20ist%20das%20allerdings%20viel%20zu%20viel.%20So%20lange%20kann%20die%20Konzentration%20nicht%20gehalten%20werden%20und%20statt%20Fortschritte%20zu%20machen%2C%20macht%20man%20R%C3%BCckschritte.%20Also%20bitte%20nicht%20zu%20viel%20auf%20einmal%2C%20sondern%20lieber%20mehrmals%20am%20Tag%20ein%20paar%20Minuten%20lernen%20und%20aufh%C3%B6ren%2C%20wenn%20es%20noch%20richtig%20gut%20l%C3%A4uft.%20Das%20bringt%20viel%20mehr!%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“7″ headline=“Alles%20hat%20seine%20Zeit“]%3Cp%3ENach%20einem%20langen%20Spaziergang%20mit%20jeder%20Menge%20Action%20noch%20schnell%20eine%20Lerneinheit%20hinterher%20schieben%3F%20Schlechte%20Idee.%20Wenn%20der%20Hund%20ausgepowert%20ist%2C%20will%20er%20nur%20eins%3A%20Ruhe!%20Dann%20mit%20dem%20Training%20zu%20beginnen%2C%20bringt%20gar%20nichts%2C%20denn%20Konzentration%20ist%20nicht%20m%C3%B6glich.%20Genauso%20ist%20es%20nicht%20f%C3%B6rderlich%2C%20wenn%20man%20den%20Hund%20erstmal%20mit%20einem%20kurzen%20Spiel%20richtig%20aufputscht%20und%20ihm%20dann%20beibringen%20m%C3%B6chte%2C%20sich%20ins%20K%C3%B6rbchen%20zu%20legen.%20Es%20gibt%20also%20auch%20bei%20der%20Hundeerziehung%20gute%20und%20schlechte%20Zeitpunkte%20-%20und%20die%20sollte%20man%20erkennen.%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“8″ headline=“Falscher%20Ort“]%3Cp%3ESo%20wie%20es%20einen%20falschen%20und%20richtigen%20Zeitpunkt%20gibt%2C%20gibt%20es%20auch%20einen%20richtigen%20und%20falschen%20Ort!%20M%C3%B6chte%20man%20einem%20Hund%20etwas%20beibringen%2C%20so%20f%C3%A4ngt%20man%20am%20besten%20in%20einer%20ruhigen%20und%20ablenkungsfreien%20Umgebung%20an.%20Das%20hilft%20dem%20Hund%20dabei%2C%20die%20Konzentration%20aufzubringen%2C%20die%20erforderlich%20ist.%20Erst%20wenn%20es%20also%20z.%20B.%20Zuhause%20gut%20l%C3%A4uft%2C%20kann%20man%20den%20Schwierigkeitsgrad%20langsam%20steigern%20und%20das%20Training%20nach%20drau%C3%9Fen%20verlegen.%20Die%20Erfolge%20sind%20so%20viel%20gr%C3%B6%C3%9Fer%20und%20auch%20dem%20Hund%20f%C3%A4llt%20es%20viel%20leichter.%3C%2Fp%3E%0A[/step][step style=“2″ text=“9″ headline=“Faulheit“]%3Cp%3EJa%2C%20es%20ist%20etwas%20frech%20von%20uns%2C%20dass%20wir%20bei%20der%20gescheiterten%20Hundeerziehung%20auch%20Faulheit%20unterstellen.%20Aber%20es%20ist%20gar%20nicht%20weit%20her%20geholt%20und%20wenn%20wir%20alle%20ganz%20ehrlich%20sind%2C%20waren%20wir%20alle%20dabei%20schon%20mal%20faul.%20Wir%20nehmen%20uns%20davon%20auch%20nicht%20aus.%20Auch%20wenn%20wir%20ganz%20genau%20wissen%2C%20dass%20wir%20t%C3%A4glich%20am%20Ball%20bleiben%20sollten%2C%20%20um%20unseren%20Hunden%20etwas%20beizubringen%2C%20finden%20wir%20doch%20immer%20mal%20wieder%20Ausreden%2C%20warum%20es%20gerade%20heute%20gar%20nicht%20passt.%20Und%20je%20h%C3%A4ufiger%20wir%20diese%20Ausreden%20finden%2C%20desto%20mehr%20scheitern%20wir%20nat%C3%BCrlich%20auch%20beim%20Thema%20Erziehung.%20Noch%20schlimmer%20ist%20es%20nur%2C%20wenn%20wir%20schon%20Ausreden%20daf%C3%BCr%20erfinden%2C%20%C3%BCberhaupt%20die%20Erziehung%20anzugehen.%20%3C%2Fp%3E%0A[/step][/step_graphics]

Trotzdem noch Lust auf Hundeerziehung?

Oje, nach dieser Aufzählung ist das Thema Hundeerziehung nicht gerade motivierend. Man kann ja doch eine Menge verkehrt machen. Die gute Nachricht ist aber, dass all diese Dinge, an denen viele scheitern, mit ein bisschen Einfühlungsvermögen und Selbstdisziplin gut in den Griff zu kriegen sind. Natürlich haben wir auch hier und da ein wenig übertrieben, um die Probleme bildlicher darzustellen, aber alles in allem sind das keine weltbewegenden Dinge, die man nicht schnell ändern könnte. Wichtig ist, dass man bei der Hundeerziehung immer an eines denkt: Es geht um den Hund und darum, dass dieser ein paar Verhaltensweisen lernt, die ihm das Leben mit uns Menschen einfacher machen. Und wir können dafür sorgen, dass diese Dinge leicht und mit Spaß an der Sache gelernt werden können.

Wie wichtig ist Hundeerziehung für Dich? Und hat immer alles gut geklappt, oder bist Du selbst schon mal hier und da an einer Sache gescheitert? Schreib Deine Erfahrung in die Kommentare!

Letzte Aktualisierung am 20.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bildcredits: Titelbild von YamaBSM, Bild1 von jp26jp

(*) Hinweis: Dieser Artikel enthält Provisionslinks (Affiliatelinks), die auch als solche gekennzeichnet sind. Wird über einen solchen Link ein Produkt geordert, erhält dogeridoo vom Verkäufer eine Provision. Für Dich als Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten oder andere Nachteile.

Über Nicole Rinne

Nicole hat drei Leidenschaften: Hunde, Marketing und das Schreiben. Mit dogeridoo ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, denn hier passt einfach alles zusammen.Für Spaß, nette Gespräche und ausgiebige Spaziergänge ist sie natürlich auch immer zu haben!

Vielleicht interessiert Dich

Grenzen setzen

Grenzen setzen ist nicht böse!

„Das ist aber gemein! Warum darf Dein Hund das nicht?“ – Hast Du das auch …

2 Kommentare

  1. Ich wünschte,ich könnte hier einen halbwegs „hundeerzieherischen“ Kommentar über unsere Nelly schreiben,aber leider muss ich zugeben,das wir,also ihr richtiges Frauchen und ich, mit der Hunderziehung so gar nicht bei Nelly punkten können.Wenn sie wenigstens auf ihren Namen hören würde….und ich finde,das sollte sie schon,seit sie bei ihrem Frauchen „eingezogen“ ist. Hat das etwa auch schon mit Erziehung zu tun??? Und so wird’s uns unsere Kleine weiterhin manchmal in den Wahnsinn treiben,wenn sie nicht macht,was wir eigentlich von ihr wollen. Ich weiss,mit Erziehung hat das nichts,aber auch gar nichts zu tun,wenn wir Nelly machen lassen,was sie will.Tja, DER Punkt geht wohl heute an Nelly,…. aber ich finde,es gibt „schlimmere“ Hunde,die auch nicht machen,was ihr Halter von ihnen möchte.Ob das jetzt ein Trost ist,da bin ich mir nicht sicher. Wir werden uns bemühen,in Zukunft mehr mit Nelly zu „arbeiten“,damit sie unter Hunden „gesellschaftsfähig“ wird.Noch hab ich Hoffnung………….. Gruss an Devil,der das mit Erziehung schon sehr gut kapiert hat.

    • Mh, Nelly und Erziehung, ein schwieriges Thema 😉 Ich denke, bisher hat es Nelly gut hinbekommen, alle um sich herum perfekt zu erziehen! Und das macht sie richtig charmant. Aber ja, es stimmt, Nelly mag zwar nicht immer unbedingt auf ihren Namen hören, aber sie ist trotz allem absolut gesellschaftsfähig, wo wir ja hier und da mit Devil noch unsere Probleme haben, wenn er wieder zu ungeduldig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.