Der irische Wolfshund ist ein echter Riese! - dogeridoo
Home / Rasselexikon - Hunde von A - Z / Der irische Wolfshund ist ein echter Riese!

Der irische Wolfshund ist ein echter Riese!

Ich weiß noch wie meine erste Begegnung mit dieser Rasse aussah. Wir waren mit unserem Kleinen auf Gassirunde und sahen in der Ferne eine Frau mit einem Pony auf uns zu kommen. Das dachten wir zumindest. Je näher die beiden kamen, desto besser konnten wir aber erkennen, dass das Pony eigentlich ein Hund ist. Und wir waren von der Größe wirklich beeindruckt. Natürlich kamen wir dann auch gleich ins Gespräch und erfuhren, dass uns hier der irische Wolfshund gegenüber stand – und das war dann auch der Moment, in dem ich mein Herz an diese Rasse verlor.

Entgegen vieler anderer Rassen, sieht man den irischen Wolfshund wohl eher selten. Das mag vor allem daran liegen, dass diese Hunde, die als größte Rasse der Welt gelten, nicht unbedingt in Stadtwohnungen passen. Auch haben viele Menschen einfach Respekt vor der Statue und auch vor den Ansprüchen, die ein solcher Hund stellen kann. Schlussendlich ist es leider auch so, dass Hunde dieser Größe eine geringere Lebenserwartung haben. Auch das hält viele davon ab, sich für diese Rasse zu entscheiden. Das ist natürlich verständlich, aber auch irgendwie schade. Denn ein irischer Wolfshund ist ein wirklich tolles Familienmitglied, das viel zu geben hat!

Der irische Wolfshund und seine Geschichte

Wie so oft bei alten Hunderassen ist ihr Ursprung nicht ganz klar. Da ist auch der irische Wolfshund keine Ausnahme. Jedoch war schon um 7000 v. Chr. ein großer, windhundartiger Hund in Irland, England und Wales angesiedelt, wie archäologische Funde beweisen. In einem Brief vom Römer Symmachus ist von riesigen irischen Hunden die Rede, für deren Übersendung man sich bedankte. Die Rasse ist also wirklich alt sorgte wohl auch damals schon für Aufsehen aufgrund der großen Statue.

Der irische WolfshundDie Blütezeit erlebte der irische Wolfshund aber im Mittelalter. Zu dieser Zeit wurde er in Irland vermehrt zur Jagd auf Wölfe und anderes Großwild gezüchtet – und daher rührt wohl auch der Name der Rasse. Wie bei vielen anderen Rassen auch, behielt sich zu jener Zeit der Adel den Besitz der Hunde vor und nutzte sie ausgiebig zur Jagd. Als jedoch Feuerwaffen aufkamen, rottete man damit die Wölfe aus und somit wurde der irische Wolfshund überflüssig für die Jagd und wurde nur noch selten gezüchtet. Mitte des 17. Jahrhunderts durften irische Wolfshunde sogar nicht mehr aus Irland ausgeführt werden, um die Rasse vorm Aussterben zu retten.

Dank eines Schotten im 19. Jahrhundert wurde für den irischen Wolfshund eine Rassebeschreibung angelegt und letzte verbliebene Vertreter wurden mit Barsois, Doggen und Deerhounds gekreuzt. So wurde der irische Wolfshund zu dem Hund, den wir heute kennen.

Der irische Wolfshund verzaubert mit Sanftheit

Wer noch nie Kontakt zu dieser imposanten Rasse hatte, wird erstaunt sein, wie unglaublich sanft diese Hunde sind. Aufgrund seiner ruhigen und ausgeglichenen Art ist der irische Wolfshund der perfekte Familienhund, der auch wunderbar mit Kindern zurecht kommt. Fremden und anderen Hunde tritt er äußerst gelassen gegenüber. Seine Menschen stehen für ihn an allererster Stelle und am liebsten wäre er immer bei ihnen. Ein intensiver Kontakt ist also wichtig, wenn der Hund glücklich sein soll.

Von seiner Vergangenheit als Jagdhund ist heute nicht mehr viel zu merken. Der irische Wolfshund verfügt über so gut wie gar keinen Jagdtrieb. Auch bei der Erziehung des sanften Riesen gibt es nur wenige Herausforderungen, wenn man liebevoll aber konsequent mit ihm umgeht. So ist er ein toller Begleiter für den Alltag, mit dem man durch dick und dünn gehen kann. Dass im irischen Wolfshund auch ein Windhund steckt, merkt man natürlich an seinem Bewegungsdrang. Am besten passt er daher zu aktiven Menschen, die viel laufen und am besten auch ein Haus mit großem Garten haben, in dem der Hund toben und buddeln darf.

Das Aussehen und die Pflege

Der irische WolfshundWie schon erwähnt, gehört der irische Wolfshund zu den größten Hunderassen und so bringen es Hündinnen laut Rassestandard auf mindestens 71 Zentimeter – bei Rüden sind es mindesten 79 Zentimeter. Es ist allerdings auch keine Seltenheit, dass diese Rasse die 1-Meter-Marke überschreitet. Aufgrund der Größe haben die irischen Wolfshunde natürlich auch ein stattliches Gewicht, ihr Erscheinungsbild ist aber stets schlank und durchtrainiert.

Charakteristisch für den irischen Wolfshund ist der eher kleine Kopf mit den kleinen Rosenohren. Sein kurzes, raues Fell ist äußerst pflegeleicht und braucht nicht mehr als eine Bürste ab und an. Es bietet mit grau, gestromt, rot, schwarz, reinweiß, rehbraun oder blaugrau eine große Farbauswahl, wie man sie auch vom Deerhound kennt.

Weitere Infos zum irischen Wolfshund

Der irische Wolfshund ist wirklich ein ganz toller Hund – aber er bringt auch oft einige gesundheitliche Probleme mit. So gibt es eine ganze Reihe von (Erb-)Krankheiten, die dieser Rasse zugeschrieben werden. Dazu kommt, das natürlich aufgrund der Größe auch die Gelenke empfindlich sind und hier ein guter Mix aus Bewegung und Schonung notwendig ist, damit sie nicht zu sehr beansprucht werden. Wenn der irische Wolfshund dann irgendwann mal Schmerzen zeigt, ist es meist schon schwierig zu behandeln. Denn diese Schwäche gibt die Rasse nur selten zu erkennen.

Wie viele andere große Hunderassen, hat auch der irische Wolfshund eine eher geringe Lebenserwartung. Meist wird dabei von einem Durchschnittsalter von 6-10 Jahren gesprochen, wobei die meisten wohl nicht viel älter als 8 Jahre werden. Wer sich für diese Rasse entscheidet, sollte sich also darüber bewusst sein.

Wie gefallen Dir die irischen Wolfshunde? Könntest Du Dir einen solchen Riesen an Deiner Seite vorstellen?

Der Irish Wolfhound (Das besondere Hundebuch)(*)
  • Mary McBryde
  • Herausgeber: Kynos
  • Auflage Nr. 5 (13.06.2007)
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten

Letzte Aktualisierung am 21.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bildcredits: Titelbild, Bild 1, Bild 2

(*) Hinweis: Dieser Artikel enthält Provisionslinks (Affiliatelinks), die auch als solche gekennzeichnet sind. Wird über einen solchen Link ein Produkt geordert, erhält dogeridoo vom Verkäufer eine Provision. Für Dich als Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten oder andere Nachteile.

Über Nicole Rinne

Nicole hat drei Leidenschaften: Hunde, Marketing und das Schreiben. Mit dogeridoo ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, denn hier passt einfach alles zusammen.Für Spaß, nette Gespräche und ausgiebige Spaziergänge ist sie natürlich auch immer zu haben!

Vielleicht interessiert Dich

Berner Sennenhund

Berner Sennenhund – sanfter Riese mit vielen Qualitäten

Auch wenn sie groß und damit sehr imposant sind: Beim Anblick eines Berner Sennenhunds überkommt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.