Home / Produkttests und Reviews / Frisbee spielen mit dem Hund – Discdogging

Frisbee spielen mit dem Hund – Discdogging

Es wird wieder wärmer und man ist viel mehr mit seinem Hund draußen an der frischen Luft. Unter einem alten Baum im Schatten sitzen ist zwar eine tolle Möglichkeit, die Zeit zu verbringen, doch manchmal muss es auch ein wenig Action geben.

DiscDoggingDa unser Devil immer wieder neue Spiele „fordert“, müssen wir etwas einfallsreich sein und uns stetig neue Herausforderungen ausdenken, um ihn körperlich und auch geistig zu fordern. Durch Martin Rütters V.I.P. Rückblick bin ich wieder auf die Idee gekommen, Frisbees zum Spielen und Auspowern zu besorgen.

Devil ist ein „Einzelkind“

Da unser Devil ja ein „Einzelkind“ ist, reicht natürlich nicht eine Frisbee, nein, wir brauchen mindestens zwei Stück, da er es sonst nicht einsieht, mir seine Frisbee zu geben. Aber wenn man sich die Frisbee Dog bzw. Discdogging Videos auf Youtube ansieht, sieht man, dass die Menschen auch mit mehr als zwei Frisbees hantieren. Es macht also nichts, auch ein paar Scheiben mehr zu kaufen.

Ich habe mich erst einmal – um zu schauen wie Devil mitmacht – für ein 5er Sparset bei Amazon entschieden. Hier gibt es ein Set mit weichen Disks, die ein recht gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben. Dadurch, dass die Disks weich sind, kann man sie auch falten und platzsparend im Rucksack zum Trainingsplatz verstauen.

Auf dem Trainingsplatz angekommen kann der Spaß dann losgehen. Zuerst sollte man, wie bei jedem neuen Spiel, in kleinen Schritten anfangen und so dem Hund zu verstehen geben, was man von ihm möchte. Anfangs sind es also nur zum Beispiel Aktionen, wo der Hund in die Frisbee beißen und dann wieder loslassen soll. Hat er das verinnerlicht, fängt man mit ganz kurzen Würfen an und steigert sich so ganz langsam.

Was ist das Ziel mit der Frisbee?

Das Ziel, was man mit seinem Hund erreichen sollte, ist aus meiner Sicht so individuell wie der Hund selbst. Wichtig ist, dass Mensch und Tier viel Spaß bei dem Frisbeespiel haben und das langfristig die Bindung zum Hund noch weiter gestärkt wird.

Was schlussendlich möglich ist, sieht man eindrucksvoll in dem Video, was ich auf Youtube gefunden habe. Diese Kunststücke sind extrem eindrucksvoll und nur mit einem dementsprechend langen und intensiven Training möglich. Aber man sieht sehr schön, wie Mensch und Tier zu einer Einheit werden und das es beiden extrem viel Spaß bereitet, diesen Sport zu betreiben.

Hier der Link zu dem Set, welches ich mir ausgesucht habe. Wie schon anfangs beschrieben, sind es keine Frisbees speziell für das „Disc Dogging“, aber man muß auch bedenken, dass diese speziellen Scheiben auch mal 20€ pro Stück kosten können. Daher habe ich mich zum Ausprobieren für eine kostengünstige Alternative entscheiden.

Die Dog-Discs auf Amazon.de ansehen

Bildcredits: Titelbild von Pexels

Über Jens Rinne

Jens ist ein Tech Geek und steht auch auf Hundespielzeug. Für ihn ist der örtliche Tierladen wie ein großer IKEA Markt. Er bringt immer mehr mit, als er eigentlich kaufen wollte.Daher gleicht sein Zuhause eher einem Hundeparadies als einer Wohnung.

Vielleicht interessiert Dich

Schnüffel-Teppich

Schnüffel-Teppich mit Extras

Will man seinen Hund richtig auslasten, kommt man um Kopfspiele fast nicht herum. Hat Dein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fordere jetzt gleich Deinen kostenlosen Ratgeber für die Hunde-Hausapotheke an!

Vielen Dank für Deine Anmeldung

In den nächsten Minuten erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Nachdem Du Deine Eintragung bestätigt hast, bekommst Du den Downloadlink zugestellt.