5 Dinge, die Hunde im Sommer lieben! - dogeridoo
Home / Beschäftigung für den Hund / 5 Dinge, die Hunde im Sommer lieben!

5 Dinge, die Hunde im Sommer lieben!

Wenn die Temperaturen steigen und die Sonne sich immer häufiger am Himmel zeigt, ist es an der Zeit den Sommer zu genießen! Während viele Hundehalter unsicher sind, ob sie mit dem Hund bei höheren Temperaturen überhaupt rausgehen sollen, überlegen wir immer wieder, wie wir das richtige Maß zwischen Bewegung und Entspannung schaffen. Klar ist, dass auch wir jenseits der 30 Grad-Marke keine langen Gassi-Touren in der prallen Sonne machen. Aber wir bleiben dann auch nicht unbedingt nur drin, sondern passen die Aktivitäten einfach dem Wetter und den Temperaturen an.

Damit es dem Hund zu jeder Zeit gut geht, egal wie warm es auch ist, sollte natürlich einiges beachtet werden. So bleibt der Hund bei uns nie allein im Auto, wir versuchen sogar, das Auto weitestgehend gar nicht zu nutzen, wenn es warm ist. Darüber hinaus haben wir immer und überall eine Trinkflasche für den Hund dabei. Brennt die Sonne so richtig, prüfen wir den Asphalt bevor wir losgehen. Was an der Hand unangenehm warm bzw. sogar heiß ist, kann auch Hundepfoten verbrennen – da ist dann ein alternativer Weg angesagt. Und natürlich achten wir allgemein darauf, dass der Hund immer wieder schattige Plätze aufsuchen kann und auch genügend Pausen bekommt.

Mit dem Hund gemeinsam den Sommer genießen

Schaust Du gut auf den Hund und beobachtest sein Verhalten, weißt Du schnell, wie viel Wärme und Bewegung er mag. Daraufhin kannst Du dann die Aktivitäten anpassen. Und damit Dir nicht so schnell die Ideen ausgehen, haben wir hier noch ein paar Anregungen für Dich!

5 Sommeraktivitäten mit Hund:

  1. Besuch am Badesee Egal, wie warm es auch ist: ein gemeinsamer Besuch am Badesee ist immer eine tolle Idee. Achte bitte darauf, dass es auch erlaubt ist, den See mit Hund zu nutzen und such dir dann ein schönes, schattiges Plätzchen. Nach viel Spaß und Action im Wasser könnt ihr dann gemeinsam ein ruhiges Stündchen auf dem Handtuch genießen und einfach relaxen!
  2. Chill-out Area unterm Baum einrichten Ist es richtig warm oder lässt Sommeres sich nicht vermeiden, zur Mittagszeit rauszugehen, haben wir einen Lieblingsbaum, den wir aufsuchen. Er ist schön groß, steht auf einem kleinen Grünstreifen und direkt davor erstreckt sich noch eine große Wiese. Dort können wir einfach faul im Gras liegen, spielen, Tricks üben oder, oder, oder. Der Hund liebt es, dort zu sein!
  3. Morgenwanderung Wir haben ja das Wandern für uns entdeckt – bei hohen Temperaturen ist das aber auch am Nachmittag in Waldgebieten nicht unbedingt angenehm. Daher brechen wir im Sommer immer ganz früh auf. Das hat gleich zwei Vorteile: Zum einen ist es zu der Zeit noch richtig schön kühl und zum anderen ist kaum jemand unterwegs – wir haben dann also die Wege für uns.
  4. Spaziergänge im Sonnenuntergang Wenn es abends langsam etwas abkühlt, gibt es an schönen Tagen nichts besseres als einen Abendspaziergang. Wir laufen dann gern entlang von Feldern, genießen eine sanfte Brise und freuen uns auf das Farbspiel am Himmel, dass durch teils wirklich spektakuläre Sonnenuntergänge entsteht. Schöner kann man einen Tag doch nicht ausklingen lassen, oder?
  5. Frostige Erfrischungen Gönn Dir und Deinem Hund auch ruhig zwischendurch immer wieder frostige Erfrischungen! Gefrorene Melonenstückchen könnt ihr euch beispielsweise ganz einfach teilen. Aber auch Nicecream, hergestellt aus gefrorenen Bananenstückchen und anderem Obst, ist eine gesunde Erfrischung für Mensch und Hund.

Den Sommer voll auskosten

Mit unseren Tipps wird der Sommer nicht länger eine Zeit sein, in der man aufgrund der Wärme auf alle Aktivitäten mit Hund verzichten muss. Vielmehr geht es darum, einfach das beste aus der Zeit herauszuholen und vor allem die Sonne und die Temperaturen zu genießen. Der Herbst kommt schnell genug – bis dahin darf gern so viel Zeit wie möglich draußen verbracht werden!

Was machst Du mit Deinem Hund im Sommer? Wir freuen uns auf Deine Ideen!

Hunde beschäftigen mit Martin Rütter: Spiele für jedes Mensch-Hund-Team(*)
  • Martin Rütter, Andrea Buisman
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (14.09.2016)
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten

Letzte Aktualisierung am 23.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bildcredits: Titelbild, Bild1

(*) Hinweis: Dieser Artikel enthält Provisionslinks (Affiliatelinks), die auch als solche gekennzeichnet sind. Wird über einen solchen Link ein Produkt geordert, erhält dogeridoo vom Verkäufer eine Provision. Für Dich als Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten oder andere Nachteile.

Über Nicole Rinne

Nicole hat drei Leidenschaften: Hunde, Marketing und das Schreiben. Mit dogeridoo ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, denn hier passt einfach alles zusammen.Für Spaß, nette Gespräche und ausgiebige Spaziergänge ist sie natürlich auch immer zu haben!

Vielleicht interessiert Dich

Beschäftigung

Wieviel Beschäftigung braucht mein Hund?

Montags Mantrailing. Dienstags gemeinsames Joggen. Mittwochs ist mal frei, bevor es am Donnerstag mit Agility …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.