Sichtzeichen im Hunde-Training machen Sinn - dogeridoo.com
Home / Erziehung / Sichtzeichen im Hunde-Training

Sichtzeichen im Hunde-Training

Kommunikation zwischen Mensch und Hund ist ein Thema, über das man Stunden reden und schreiben könnte. Es gibt so viele Aspekte in diesem Bereich, dass es schnell verwirrend werden kann. Noch dazu kommt, dass wir unsere Hunde oft missverstehen in ihrer Körpersprache und auch unsere Hunde nicht immer genau wissen, was wir eigentlich gerade von ihnen wollen. Eine Möglichkeit, die Kommunikation zu verbessern, ist das Verwenden von Sichtzeichen im Hunde-Training. Wir setzen verschiedene Sichtzeichen und Gesten bei unserm Devil seit Welpenalter ein und haben tolle Erfahrungen damit gemacht.

Wir Menschen sind kommunikativ und setzen gern Worte ein, um begreiflich zu machen, worum es geht. So ist es auch ganz normal, dass wir beim Training mit unseren Hunden Wort-Kommandos einsetzen. Ob „Sitz“, „Bleib“ oder auch „Komm her“ – für uns ist das ganz natürlich, fühlt sich normal an und deshalb setzen wir die Sprache ein. Ganz anders ist es allerdings bei unseren Hunden. Klar, auch sie kommunizieren über Bellen, Knurren etc. – aber das ist der kleinste Bereich ihrer Kommunikation. Kleine Gesten sind viel häufiger und somit bietet es sich förmlich an, Sichtzeichen im Hunde-Training zu nutzen.

Warum Sichtzeichen im Hunde-Training?

Sichtzeichen im Hunde-TrainingAls wir uns damals entschlossen haben mit Sichtzeichen zu arbeiten, hatte das einen ganz einfachen Grund: Ich hatte in einem Hunde-Forum von einer Frau mit taubem Hund gelesen, die beschrieb, wie schwierig es war, ihn an die Sichtzeichen zu gewöhnen. Und sie schrieb, sie würde sich wünschen, sie hätte früher damit angefangen. Das erschien mir schlüssig und so führten wir das auch mit ein. Beim „Sitz“ kam der erhobene Zeigefinger dazu, beim „Down“ geht die Hand nach unten usw. Mit der Zeit stellten wir fest, dass die Sichtzeichen auch in anderen Situationen praktisch waren. Ich hab z. B. Öfter mal ein paar Probleme mit der Stimme, werde schnell heiser. Die Sichtzeichen sind da echt eine Erleichterung, denn Devil reagierte von Anfang an super darauf.

Später, als ich mich mehr mit der Kommunikation zwischen Mensch und Hund beschäftigt habe, lernte ich auch mehr über die weiteren Vorteile. So können Hunde auf Sichtzeichen viel einfacher reagieren. Bei Lautzeichen spielt ja oft die Tonlage eine Rolle und erwischt man diese (aus welchen Gründen auch immer) nicht, wird gern mal vom Hund darüber hinweg gehört. Sichtzeichen sind da viel eindeutiger für unsere Vierbeiner und sind leichter für sie zu erfassen. Setzt man also das Sichtzeichen zusätzlich mit ein, erleichtert man es dem Hund, den Anweisungen zu folgen.

Wie baut man Sichtzeichen im Hunde-Training mit ein?

Für mich ist es nahezu unvorstellbar, ohne die Sprache mit Devil zu arbeiten oder auch nur zu kommunizieren. Und das ist ja auch ganz natürlich, denn die Sprache ist nun mal bei uns Menschen das bevorzugte Kommunikationsmittel. Für die Hunde ist es ja anders, wie ich oben schon geschrieben hab. Und somit sind wir mit einem Kompromiss an die Sache heran gegangen und haben jedes Kommando mit einem Wort und einem Sichtzeichen gleichzeitig gelernt. Als wir Devil also das Sitz beigebracht haben, verknüpften wir es mit dem Wort und dem Sichtzeichen (erhobener Zeigefinger in unserem Fall). So verband er beides miteinander. Doch genau da liegt auch bei einigen das Problem: Wir selbst sind Gewohnheitstiere und behalten das dann so bei. Wir nutzen also dann auch zukünftig immer beides.

Sichtzeichen im Hunde-TrainingBesser ist es allerdings, wenn man auch schnell damit beginnt, die beiden Zeichen voneinander zu trennen. Denn es kommt immer mal wieder zu Situationen, wo nur das Wort oder nur das Sichtzeichen funktioniert. Bleibt mir beispielsweise mal wieder die Stimme weg, bin ich echt froh, dass Devil stehen bleibt, sobald ich die Hand in seine Richtung ausstrecke. Läuft er allerdings mal ein paar Meter mehr voraus, würde er manche Sichtzeichen nicht so gut erkennen bzw. steckt vielleicht seine Nase gerade irgendwo drin und er schaut mich nicht an. Dann geht nichts über ein Rufen oder generell über den Einsatz der Stimme, bis ich wieder seine Aufmerksamkeit habe.

Ist also einmal die Verknüpfung von Wort und Sichtzeichen da, übt man anschließend am besten auch immer wieder beides einzeln. Teilweise fängt man hier dann echt wieder bei Null an, aber der Aufwand ist es Wert, denn es sollte immer alles möglich sein, um für die Situationen des Alltags bestens gewappnet zu sein.

Weitere Vorteile der Sichtzeichen im Hunde-Training

Hier lehne ich mich ein wenig aus dem Fenster und kann mich vielleicht auch täuschen, aber ich hab das Gefühl, Devil achtet besser auf uns, seit wir auch vermehrt mit Sichtzeichen arbeiten bzw. teilweise auch nur diese einsetzen. Er dreht sich beim Spaziergang oft zu uns um und schaut, ob wir ihm etwas zu „sagen“ haben. Läuft er frei und kommt uns ein Radfahrer oder Spaziergänger entgegen, schaut er auch wieder zu uns und wartet darauf, dass wir ihm deuten, was zu tun ist. Mal winken wir ihm weiter, mal lassen wir ihn absitzen oder zeigen im einfach, dass er stehen bleiben soll.

Die Kommunikation funktioniert für uns also auf diese Weise wesentlich besser und auch Devil kommt besser damit klar. Es verbindet uns auch ein bisschen besser miteinander und genauso wie wir auf seine Körperhaltung und seine Gesten achten, tut er das auch bei uns. So verstehen wir uns um einiges besser und kommen stressfreier durch den Alltag.

Setzt Du auch Sichtzeichen beim Hunde-Training ein? Wie sind Deine Erfahrungen damit?

Hundeerziehung: Gut erzogen - fit für den Alltag(*)
  • Katharina Schlegl-Kofler
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 5 (09.08.2014)
  • Taschenbuch: 64 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bildcredits: Titelbild von 825545, Bild1 und Bild2 von ToNic-Pics

(*) Hinweis: Dieser Artikel enthält Provisionslinks (Affiliatelinks), die auch als solche gekennzeichnet sind. Wird über einen solchen Link ein Produkt geordert, erhält dogeridoo vom Verkäufer eine Provision. Für Dich als Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten oder andere Nachteile.

Über Nicole Rinne

Nicole hat drei Leidenschaften: Hunde, Marketing und das Schreiben. Mit dogeridoo ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen, denn hier passt einfach alles zusammen.Für Spaß, nette Gespräche und ausgiebige Spaziergänge ist sie natürlich auch immer zu haben!

Vielleicht interessiert Dich

TV-Hundetrainer

TV-Hundetrainer im Visier

Ob Rütter, Milan, Tomasini oder andere: TV-Hundetrainer sind aus dem Programm verschiedener Sender nicht mehr …

3 Kommentare

  1. Sascha Schröder

    Bei uns waren die Sichtzeichen Teil der Hundeschule. Wie bekommt man den Hund ins Sitz? Leckerlie zwischen Daumen und Mittelfinger, den Zeigefinger erhoben. Und dann das Leckerlie solange auf die Nase des Hundes zuführen, bis der Hintern den Boden berührt (ich denke, ihr wisst, wie ich das meine, den Hund quasi mit dem Leckerlie ins Sitz „zwingen“). Irgendwann hatte er begriffen, dass er sich bei diesem Handzeichen hinsetzen soll, und dabei bleibt es bis heute.

  2. Schöner Artikel.
    Yuna reagiert auf Handzeichen in der Regel besser als auf Hörzeichen. Gerade wenn sie gestresst und unrihig ist oder es um uns rum hektisch ist, habe ich oft das Gefühl, das sie meine Stimme ausblendet (die bestimmt das ein oder andere Mal der Situation entsprechend hektisch ist). Sichtzeichen funktionieren in solchen Situationen deutlich besser.
    Allerdings muss ich gestehen, dass ich mich in dem Artikel wiedererkannt habe. Meistens nutze ich beide Zeichen. Ab und an nur Sichtzeichen. Nur Stimme ohne Sichtzeichen verwende ich sehr selten. Aber jetzt wo mir das aufgefallen ist, werde ich wohl auch mehr versuchen, die Zeichen bewusst einzeln einzusetzen.

    Liebe Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

und verpasse kein wichtiges Update mehr von unserer Seite

Abonniere jetzt

Vielen Dank für Deine Anmeldung